Regional, 17.04.2019

Grüne zur wegfallenden Stichwahl

Die beiden Vorsitzenden der Grünen-Fraktion im Mettmanner Kreistag äußern sich zur beschlossenen Abschaffung der Stichwahl.

 

Hoffnung auf Stopp

Bernhard Ibold und Martina Köster-Flashar sehen negative Auswirkungen für den Kreis durch die von CDU und FDP beschlossene Abschaffung der Landrat- und Bürgermeister-Stichwahlen in NRW: „Wir befürchten, dass nun ein Stück kommunaler Demokratie verloren gehen wird. Denn vermutlich werden sich Bürgerinnen und Bürger bei den Kommunalwahlen 2020 mit nur einem Wahlgang gezwungen sehen, mehr taktisch und weniger allein nach inhaltlicher Überzeugung zu wählen.” Sie führen weiter aus: „Damit werden demokratische Rechte genommen, die in jedem anderen Bundesland selbstverständlich sind. Unser Bundesland wird künftig das einzige ohne zweiten Wahlgang bei Bürgermeister- und Landratswahlen sein. Jetzt hoffen wir, dass der Verfassungsgerichtshof NRW diesen Demokratieabbau noch rechtzeitig vor der Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten zu den Kommunalwahlen 2020 stoppen wird.”

18.07. / Regional

Nur noch Mehrwegbecher

LEVERKUSEN. Mit Beginn der Saison 2019/20 wird Bayer 04 an den Ausgabeständen der BayArena Bier ausschließlich in Mehrwegbechern anbieten.mehr

13.07. / Regional

Erste drei Testkicks erfolgreich

DÜSSELDORF. In den bisherigen Vorbereitungsspielen auf die neue Saison blieb Fußball-Bundesligist Fortuna ohne Gegentor.mehr

24.06. / Regional

Bayer empfängt Valencia

LEVERKUSEN. Auf die Werkself-Anhänger wartet in der Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/20 ein ganz besonderer Leckerbissen.mehr

19.06.
Regional
Bayer holt Ajax-Ass
17.06.
Regional
Stürmer Diaby verpflichtet
05.06.
Regional
Blitzeinschläge sorgen für ÖPNV-Chaos
02.06.
Regional
Grüne wollen Klimafolgen immer einbinden