Erster Nachwuchs im Eiszeitlichen Wildgehege in diesem Jahr: Tarpan-Fohlen Mogli. Foto: Kreis Mettmann

Regional, 03.03.2021

Tarpan-Fohlen Mogli erblickt das Licht der Welt

KREIS METTMANN. Es gibt schöne Nachrichten aus dem Eiszeitlichen Wildgehege im Neandertal: Die Tarpan-Stute Merle hat ein gesundes Fohlen zur Welt gebracht.

 

Rückzüchtungen

Sie und der kleine Hengst Mogli sind wohlauf. Es ist Merles erstes Fohlen mit Hengst Gerrit. Jedoch ist es schon das zweite Mal, dass Merle im Neandertal Nachwuchs bekommt. Im vergangenen Winter wurde das kleine Fohlen Merida geboren. Es stammt vom einem Hengst aus dem LandPark Lauenbrück, wo Merle zuvor gelebt hat. Merle ist seit Sommer 2019 im Neandertal zuhause. Tarpan-Pferde sind ursprünglich eurasische Wildpferde, die in ihrem wilden Ursprungstyp ausgestorben sind und heute in Form von Rückzüchtungen vorkommen. Die in den Steppen und Wäldern des heutigen Russlands lebenden Pferde starben gegen Ende des 19. Jahrhunderts vollkommen aus. Der heute bekannte Tarpan wurde durch die Kreuzung anderer, verwandter Rassen aus Polen rückgezüchtet und entspricht in seinem Erscheinungsbild weitestgehend dem ursprünglichen Wildpferd.

10.04. / Regional

Kreisfeuerwehrschule geht in Betrieb

KREIS METTMANN. Mit 30 Teilnehmern startet die neue Kreisfeuerwehrschule des Kreises Mettmann nun ihren Betrieb.mehr

04.04. / Regional

Ein Gedicht zu Ostern

Auch in diesem Jahr gibt es für Sie, liebe Leser, hier wieder ein österliches Gedicht von Bundesverdienstkreuzträger Jürgen Steinbrücker.mehr

31.03. / Regional

Neanderthal Museum bleibt geöffnet

KREIS METTMANN. Der Besuch ist mit einem negativen Schnelltest weiterhin möglich.mehr

29.03.
Regional
Mit negativem Schnelltest weiter erlaubt
26.03.
Regional
Land will Öffnungs-Modelle testen
23.03.
Regional
Osterferien im neanderland
11.03.
Regional
Crowdfunding-Plattform