Vermischtes, 26.01.2020

Brand in Gastrobetrieb

Am 24. Januar wurde die Feuerwehr Langenfeld gegen Mitternacht zu einem Brandereignis auf die Düsseldorfer Straße alarmiert.

 

Müllreste in Brand geraten

Dort sollte es laut dem Notruf im ersten Obergeschoss eines Gastronomiebetriebes zu einer Verqualmung gekommen sein. Erste Löschversuche durch anwesendes Personal waren nicht erfolgreich. Aufgrund des Anrufes wurden unter dem Alarmierungsstichwort Keller/Zimmer/Wohnung die Kräfte der hauptamtlichen Wache des Löschzugs Immigrath sowie der Löscheinheit Richrath und zusätzlich noch der Führungsdienst und eine Einheit zur Führungsunterstützung alarmiert. Vor Ort eingetroffen, wurde im ersten Obergeschoss eine leichte Verrauchung festgestellt. Umgehend wurden hauptamtliche Kräfte zur Erkundung und zur Brandbekämpfung eingesetzt. Im Rahmen der Erkundung wurde festgestellt, dass Müllreste in einer Tüte in Brand geraten waren und dadurch auch das ausgelegte Laminat in Mitleidenschaft gezogen worden war. Schnell wurde der brennende Müll abgelöscht und das betroffene Laminat ins Freie gebracht und dort abgelöscht. Im Anschluss daran wurde der Bereich der Brandstelle noch mit einer Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester untersucht sowie Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Zur Schadensursache und zur Schadenshöhe konnte die Feuerwehr Langenfeld keine Angaben machen.

28.03. / Vermischtes

Isoliermaterial in Brand geraten

Gegen 14.40 Uhr wurde die Feuerwehr Langenfeld am Mittwoch durch einen Anrufer zu einem Einsatz auf die Straße Am Hardtkreuz gerufen.mehr

27.03. / Regional

Zwei weitere Todesfälle im Kreis Mettmann

KREIS METTMANN. Ein 81-jähriger Velberter und ein 63 Jahre alter Ratinger sind an den Folgen der Corona-Infektion gestorben.mehr

24.03. / Regional

Erster Todesfall im Kreis Mettmann

KREIS METTMANN. Am Freitag erreichte den Kreis die traurige Nachricht vom ersten Corona-Todesfall im Kreis Mettmann.mehr

19.03.
Vermischtes
Sorgentelefon der AWO
17.03.
Vermischtes
BOB2020 abgesagt
16.03.
Vermischtes
Corona: Die Stadt informiert
13.03.
Regional
Corona-Virus: Zwölf Erkrankte im Kreis Mettmann