Vermischtes, 08.04.2021

Langenfelder Naturgartentag

Am Montag, den 26.04.2021, findet ein Online-Vortrag der Volkshochschule Langenfeld von 19.30 Uhr bis 21 Uhr (Online-Kursraum ZOOM) statt.

 

„Garten naturnah – Weniger arbeiten, mehr lernen”

Gerade in Zeiten des Lockdowns wird der heimische Garten immer mehr zum wertvollen Refugium. Beim Langenfelder Naturgartentag, zu dem die Volkshochschule und das Klimaschutzteam der Stadt Langenfeld am Montag, den 26. April, um 19.30 Uhr gemeinsam einladen, dreht sich alles um die Vorteile und Herausforderungen des naturnahen Gartens. Die Veranstaltung wird als Online-Vortrag im Online-Kursraum Zoom stattfinden. Der ursprünglich für Samstag, den 24. April, geplante Langenfelder Naturgartentag im und um das Kulturzentrum muss coronabedingt leider ausfallen.
Naturnahe Gärten haben neben allem, was ein konventioneller Garten bietet, einen Zusatznutzen, der immer mehr an Bedeutung gewinnt: Hier kann die Vielfalt der lebendigen Natur erlebt werden, denn die Förderung der Biodiversität steht bei dieser Art der Gartengestaltung im Vordergrund. Wir arbeiten deshalb mit der Natur und nicht gegen sie. Entspannung, auch mal Nichtstun und einfach mal etwas liegen lassen sind also angesagt. Aber ist der naturnahe Garten deshalb „pflegeleicht”? Vielleicht nicht so ganz, denn wunderschön werden naturnahe Gärten erst dann, wenn wir uns mit seinen Pflanzen und Tieren anfreunden und wohlinformiert nichts tun. Oder wenn wir doch einmal etwas tun, damit die biologische Vielfalt keinen Schaden nimmt. Wer anfängt, naturnah zu gärtnern, begibt sich auf einen spannenden Weg, auf dem einem die Natur immer vertrauter wird.
Die Referentin Ulrike Aufderheide aus Bonn ist Diplom-Biologin und Autorin. Seit 1994 plant sie naturnahe Gärten, öffentliche Flächen oder Außenanlagen von Kindergärten und Schulen. Mit ihrer Firma „Calluna – Naturnahe Garten- und Grünplanung” lässt sie Gartenträume wahr werden. Bei ihrer Arbeit entstehen neue Lebensräume für Wildpflanzen und Wildtiere – und für Menschen viele Möglichkeiten der unmittelbaren Naturerfahrung. Sie ist Vorstandsmitglied im Naturgarten e.V., dem Verein für naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung (www.calluna-naturgarten.de, www.naturgarten.org).

Im Anschluss an den etwa einstündigen Vortrag von Ulrike Aufderheide besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Der Vortrag ist kostenlos. Eine Anmeldung unter klimaschutz[at]langenfeld.de ist erforderlich.

30.06. / Regional

Wir machen Urlaub

Die Redaktion von stadtmagazin-online.de geht in die wohlverdiente Sommerpause.mehr

20.06. / Vermischtes

Rathausbesuch

Ab Montag, den 21. Juni 2021, kann das Rathaus wieder ohne Termin besucht werden.mehr

18.06. / Vermischtes

Prozessionsspinner in Langenfeld

Die Raupen des alljährlich auch in Langenfeld auftretenden Eichenprozessionsspinners werden in diesen Tagen in Langenfeld vermehrt gemeldet.mehr

16.06.
Vermischtes
Beeinträchtigungen an der Solinger Strasse
15.06.
Regional
78-jähriger Pedelecfahrer schwer verletzt
12.06.
Regional
Inzidenz im Kreis Mettmann unter 35
09.06.
Regional
Weitere Lockerungen ab Freitag